Unsanft werden heute viele Meinerzhagener gegen 05:00 Uhr aus dem Schlaf gerissen worden sein: wegen eines Gaslecks an einer LPG-Tankstelle heulten die Sirenen für den Löschzug Meinerzhagen und die Löschgruppe Willertshagen.

Ein deutlich hörbares Zischen nahmen heute morgen Mitarbeiter einer Spedition aus dem Bereich einer LPG-Tankstelle wahr. Umgehend alarmierten sie daraufhin die Feuerwehr, welche mittels Sirenenalarm und dem Stichwort “Gas2” an die Einsatzstelle gerufen wurde.

Vor Ort rüstete sich sofort ein Trupp mit schwerem Atemschutz aus, und ging mit entsprechenden Messgeräten zur Tankstelle vor. Ein Löschangriff wurde durch andere Wehrmänner ebenfalls zur Sicherheit aufgebaut. Am Tank angekommen, vernahm auch der Angriffstrupp das typische Geräusch von unter Druck ausströmendem Gas. Mittels Lecksuchspray konnte die Austrittstelle schnell detektiert und abgeschiebert werden – zusätzlich wurde die Tankstelle mittels Not-Aus außer Betrieb genommen.

Nach einer guten Stunde Einsatzdauer konnten die Wehrleute wieder in die Standorte einrücken.