>Zimmerbrand in der Waldstraße

Zimmerbrand in der Waldstraße

  • Zimmerbrand in der Waldstraße

Eine defekte Spülmaschine löste am Samstagmorgen ein Großalarm der Feuerwehr Meinerzhagen aus. In einem Mehrfamilienhaus in der Waldstraße hatte sich hierdurch ein Feuer in der Küche entwickelt. 

Da Teile des Löschzuges Meinerzhagen bereits seit kurz nach zehn Uhr durch eine lange Ölspur von der Autobahn Richtung Kierspe gebunden waren, wurden durch die Leitstelle zuerst der Löschzug III (LG Willertshagen, LG Lengelscheid) sowie die Drehleiter des Löschzuges I (Stadtmitte) und das TLF des Löschzuges II (Valbert) alarmiert. Der örtliche Einsatzleiter alarmierte jedoch direkt den Löschzug Meinerzhagen nach, sodass hier sämtliche freien Kräfte ebenfalls zum Einsatzort gerufen wurden.

Gewarnt durch ihren Rauchmelder, hatte eine junge Familie das Feuer rechtzeitig bemerkt und die bereits stark verrauchte Wohnung verlassen, die Feuerwehr alarmiert und die restlichen Nachbarn auf das Feuer aufmerksam gemacht.

Die Einsatzkräfte leiteten umgehend einen Löschangriff über die Terrasse ein und konnten das Feuer mittels C- Hohlstrahlrohr schnell unter Kontrolle bringen. Hierdurch konnte eine Rauchausbreitung in das restliche Haus vermieden werden. Nach kurzer Zeit konnte „Feuer aus“ gemeldet werden und der Rauch per Überdruckbelüftung aus der Wohnung gedrückt werden.

Durch den Brandrauch entstand jedoch ein massiver Schaden an der Wohnung, sodass diese vorerst unbewohnbar ist.