>Löschzug I Stadtmitte
Löschzug I Stadtmitte2018-09-28T11:37:59+00:00

Löschzug Meinerzhagen

Der Löschzug Meinerzhagen wurde 1882 gegründet und ist somit die älteste Einheit der Feuerwehr Meinerzhagen. Nach dem 100 jährigen bestehen der Löschgruppe Genkel, wurde der Standort 2007 geschlossen und in den Löschzug Meinerzhagen integriert.

Zum Einsatzgebiet gehört der Stadtkern Meinerzhagens, die viel befahrende A45 von Meinerzhagen bis Lüdenscheid Süd sowie Meinerzhagen bis Drolshagen, mehrere Bundes- und Landstraßen, der Flugplatz Meinerzhagen und die Bahnstrecke zwischen Meinerzhagen und Marienheide, auf der stündlich Personenzüge nach Köln fahren.

Am Standort am Florianweg sind insgesamt acht Fahrzeuge stationiert. Hierzu zählen auch Sonderfahrzeuge wie die Drehleiter DLA(K) 23/12 GL-T CS, Tanklöschfahrzeug TLF 4000 und Rüstwagen, die auch in den anderen Löschbezirken sowie bei überörtliche Hilfe zum Einsatz kommen.

Ansprechpartner

Steffen KohlZugführer Löschzug I
Matthias DrespStellv. Zugführer Löschzug I

Fahrzeuge

Einsatzleitwagen

Funkrufname: Florian Meinerzhagen 1 ELW 1Löschzug I Stadtmitte

Baujahr: 2016

Aufbau: Visser (Ziegler)

Fahrgestell: Mercedes Sprinter

Der ELW wurde 2016 neu beschafft und kommt im Stadtgebiet Meinerzhagen bei allen größeren Einsatzlagen als Führungsmittel zum Einsatz. Hierfür wurde eigens eine IuK Gruppe (Information und Kommunikation) gebildet, die aus Mitgliedern aller Löschzüge besteht und das Fahrzeug bei Einsätzen in ihren Löschbezirken besetzen.

Ausstattung: drei feste Funkplätze, separater Funkraum, computergestütztes Einsatzleitsystem FireBoard, taktische Arbeitsmittel und Führungsorganisationsmittel

Drehleiter DLA(K) 23/12 GL-T CS

Funkrufname: Florian Meinerzhagen 1 DLK 23/12 1Löschzug I Stadtmitte

Baujahr: 2010

Aufbau: Magirus

Fahrgestell: Iveco 160E30

Ausstattung: Schaum- Wasserwerfer 2.000 l/min, Krankentragenhalterung, Schleifkorbtrage, Elektrolüfter, bezinbetriebener Hochleistungslüfter, div. Ausrüstung zur Absturzsicherung

LF 20

Funkrufname: Florian Meinerzhagen 1 LF 20 1Löschzug I Stadtmitte

Baujahr: 2006

Aufbau: Magirus

Fahrgestell: Iveco 140E28

Ausstattung: Lichtmast, zwei Ein-Mann-Haspeln, Schnellangriffseinrichtung, 3 x PA im Mannschaftsraum, Schnelleinsatzzelt, Hochleistungslüfter, Be- und Entlüftungsgerät, Wassersauger, Stromaggregat, Fognails, Rettungsrucksack, Hygienebord, div. Ausrüstung zur leichten technischen Hilfeleistung

TLF 4000

Funkrufname: Florian Meinerzhagen 1 TLF 4000 1Löschzug I Stadtmitte

Baujahr: 2018

Aufbau: Schlingmann

Fahrgestell: MAN TGM 18.340

Der Größte und Schwerste der Feuerwehr Meinerzhagen. Das TLF 4000 ist auf einem 18 Tonnen MAN Allradfahrgestell mit einem automatisiertem Schaltgetriebe und spezieller Feuerwehrschaltung aufgebaut.

Ausstattung: Wassertrank 5.000 l, Schaumtank 500 l, LED Lichtmast am Heck, fester Schaum- Wasserwerfer max. 2.400 l/min auf dem Dach, Schnellangriffseinrichtung, div. Sonderlöschmittel, Turbozumischer, Netzmittelzumischer, Be- und Entlüftungsgerät, Motorsäge, Chiemsee Pumpe

Rüstwagen

Funkrufname: Florian Meinerzhagen 1 RW 1Löschzug I Stadtmitte

Baujahr: 1996

Aufbau: Magirus

Fahrgestell: Iveco Eurocargo 95E18

Ausstattung: Seilwinde Rotzler Treibmatic 50 Kn, Lichtmast, festes Stromaggregat, zwei Rettungssätze, vier Rettungszylinder, Hebekissen, Greifzug, Rettungsgerüst mit Gleisfahrwerk sowie diverse Sonderausstattung für schwere technische Hilfe und LKW Unfälle.

LF 16 TS

Funkrufname: Florian Meinerzhagen 1 LF16 TS 1Löschzug I Stadtmitte

Baujahr: 1991

Aufbau: Schlingmann

Fahrgestell: Mercedes

Ausstattung: Vorbaupumpe 1.600 l/min, tragbare FPN 10-1000, zusätzliche Haspel zur Wasserförderung über lange Wegestrecken

LKW

Funkrufname: Florian Meinerzhagen 1 LKW 1Löschzug I Stadtmitte

Baujahr: 2000

Aufbau: Vollmer

Fahrgestell: MAN 8-163

Aufgaben: Ölspuren, Transporte von Schläuchen, Atemschutzgeräten und sonstiger Ausrüstung

Mannschaftstransportwagen

Funkrufname: Florian Meinerzhagen 1 MTW 1Löschzug I Stadtmitte

Baujahr: 2008

Fahrgestell: Mercedes Vito

Das Fahrzeug dient als Mannschaftstransportfahrzeug und wurde eigens für die Jungendfeuerwehr angeschafft. Im Einsatzfall wird der MTW aber auch von der Wehrleitung und vom LZ I genutzt.