Der Löschzug Meinerzhagen hat einen neuen Hauptbrandmeister: Sven Schulte konnte im Rahmen einer Kommandositzung vom stellvertretenden Wehrleiter Steffen Kohl in den höchsten Gruppenführerrang befördert werden.

Ein bisschen überrascht war er schon, der neue Hauptbrandmeister:

“Steffen hat mich angerufen und mir mitgeteilt, dass ich unbedingt in Dienstkleidung zur Kommandositzung erscheinen soll. Da war ich schon etwas verwundert – schließlich halten wir diese Sitzung im engsten Führungskreis des Löschzuges sonst immer in ziviler Kleidung ab. Aber gut, dachte ich mir – er wird schon so seine Gründe haben”

Besagte Gründe gab es in der Tat – denn Sven, dem neben dem Einsatzdienst im Löschzug I vor allem die Brandschutzerziehung in den Meinerzhagener Schulen und Kindergärten am Herzen liegt, erfüllte bereits seit längerer Zeit die laufbahnrechtlichen Voraussetzungen, um in den höchsten Gruppenführerrang befördert zu werden. Leider aber war eine Beförderung bislang nicht möglich – aufgrund der Corona-Pandemie waren vorübergehend sämtliche Dienstbesprechungen ausgesetzt worden.

Es war dem stellvertretenden Wehrleiter Steffen Kohl deshalb ganz besonders wichtig, seinem Kameraden gleich bei der ersten Gelegenheit die verdiente Beförderung zukommen zu lassen. Für den Stadtbrandinspektor war dies ebenfalls ein denkwürdiger Augenblick – war es doch die erste offizielle Amtshandlung, die er in seiner neuen Funktion aussprechen durfte. Dass dies dann noch auf einen so langjährigen Weggefährten seines Heimatzuges fiel, war in gewisser Weise das i-Tüpfelchen unter einem rundum freudigen Ereignis.

Auch wir vom Onlineteam gratulieren Sven von ❤ und wünschen weiterhin alles Gute! ;-)