>Brand in Scheune geht glimpflich aus

Brand in Scheune geht glimpflich aus

  • Brand in Scheune geht glimpflich aus

Per Sirenenalarm wurden gestern Abend (15.01.2019) der Löschzug I (Stadtmitte), der Löschzug III (Willertshagen / Lengelscheid), sowie das Tanklöschfahrzeug des Löschzuges II (Valbert) in die Ortslage Gräfingsholz alarmiert. Hier wurde von Anwohnern ein Brand in einer Scheune gemeldet. Mehrere Tiere sollten sich noch in dieser befinden.

Als die ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr vor Ort eintrafen, war direkt ein deutlicher Brandgeruch wahrnehmbar. Bei weiterer Erkundung wurde schnell klar, dass eine Kleinmaschine in einer Holzscheune Feuer gefangen hatte. Zügig ging ein Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr vor, um den Brand zu bekämpfen. Nach dem schnellen Ablöschen der Flammen wurde die Brandstelle noch mit einer Wärmebildkamera auf Glutnester kontrolliert. Die Maschine wurde ins Freie gebracht und dort endgültig abgelöscht.

Glücklicher Weise wurde das Feuer schnell entdeckt. Im Geschoss unter dem Brandherd befanden sich ein Kuhstall mit mehreren Tieren. Die Holzkonstruktion der Scheune hätte eine schnelle Ausbreitung des Feuers begünstigt. Nach der Nachkontrolle des Brandherdes konnten die Einsatzkräfte der Feuerwehr den Einsatzort nach ca. 90 Minuten wieder verlassen.