>Verkehrsunfall auf der BAB45

Verkehrsunfall auf der BAB45

2019-01-07T21:10:39+01:007. Januar 2019|Einsätze, Löschzug I|
  • Verkehrsunfall auf der BAB45

Zu einem schweren Verkehrsunfall rückte heute der Löschzug I (Stadtmitte) auf die A45 in Höhe der Anschlussstelle Meinerzhagen aus. Dort war es zur Kollision zweier PKW gekommen. Die Autobahn musste in Fahrtrichtung Frankfurt für zwei Stunden voll gesperrt werden.

Ein regelrechtes Trümmerfeld fanden die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei an der Einsatzstelle vor: ein PKW war bei der Kollision über die Leitplanke auf den Grünstreifen des Zubringers katapultiert worden – er lag auf dem Dach. Der zweite Wagen krachte in die Mittelleitplanke und kam dort schwer beschädigt zum Stehen.

Glücklicherweise wurden die Insassen bei diesem Unfall nicht in ihren Fahrzeugwracks eingeklemmt und konnten ohne aufwändige technische Rettung befreit werden. Sie wurden noch an der Unfallstelle von Rettungsdienst und Notarzt versorgt und zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehr streute auslaufende Betriebsmittel ab und unterstützte die Polizei bei der Unfallaufnahme. Nach gut eineinhalb Stunden Einsatzdauer konnten die Kräfte aus Meinerzhagen wieder in den Standort einrücken.