>Unruhiger Neujahrsmorgen – drei Einsätze bis zum Mittag

Unruhiger Neujahrsmorgen – drei Einsätze bis zum Mittag

2019-01-01T19:37:00+01:001. Januar 2019|Einsätze, Löschzug I, Löschzug II|
  • Unruhiger Neujahrsmorgen - drei Einsätze bis zum Mittag

Einen unruhigen Start in das Jahr 2019 hatten die Einsatzkräfte der Löschzüge I und II am heutigen Neujahrsmorgen: gleich drei Einsätze gab es bis zum Mittag abzuarbeiten.

Noch während in den meisten Haushalten die Sektkorken knallten, rückten die Kameraden des Löschzug Meinerzhagen um 00:22 Uhr zu einem brennenden Altkleidercontainer in den Löher Weg aus. Die Einsatzkräfte bekämpften das Feuer unter schwerem Atemschutz mittels Schnellangriff.

Nur wenige Stunden später musste der Löschzug erneut ausrücken – diesmal stand ein Papiercontainer am Rothenstein in Flammen. Erneut wurde unter Atemschutz die Brandbekämpfung durchgeführt.

Gegen 10:35 Uhr alarmierte die Kreisleitstelle dann den Löschzug Valbert zu einem Verkehrsunfall auf die L 709 im Bereich Ingemerterhammer. Hier war ein PKW aus ungeklärter Ursache von der Straße abgekommen, überschlug sich, und blieb schließlich unter mehreren abgebrochenen Bäumen liegen.

Die erste Erkundung gestaltete sich für die Wehrmänner schwierig – um einen endgültigen Blick ins Fahrzeug zu bekommen mussten erst Äste und Stämme mittels Motorsäge beseitigt werden. Anschließend stand fest, dass sich keine Personen mehr im Fahrzeug befanden. Umgehend wurde deshalb der nahe Waldbereich – auch unter Zuhilfenahme einer Wärmebildkamera – nach dem vermeintlich verletzen Fahrer abgesucht. Die zeitgleich verlaufenden polizeilichen Ermittlungen ergaben aber, dass er sich nicht mehr an der Einsatzstelle befand.

Nach dieser beruhigenden Erkenntnis rückten die Einsatzkräfte wieder in das Gerätehaus Valbert ab.