>Ja is denn heut scho Weihnachten?

Ja is denn heut scho Weihnachten?

2018-12-01T18:16:38+00:001. Dezember 2018|Allgemein, Informationen, Löschzug II, Löschzug IV|
  • Ja is denn heut scho Weihnachten?

Gleich zwei freudige Überraschungen hielt der Adventskalender heute hinter seinem ersten Türchen für die Feuerwehr Meinerzhagen bereit: Die Löschzüge Valbert und Haustadt freuen sich jeweils über ein neues Fahrzeug. Dazu waren neben Wehrleiter Thomas Decker und den beiden Löschzugführern Christian Funke und Martin Pätzold auch Bürgermeister Jan Nesselrath sowie Fachbereichsleiter Heinz-Gerd Maikranz an das Gerätehaus Valbert gekommen.

Bereits vor einigen Wochen konnte der Löschzug Haustadt sein neues Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) im Münsterland abholen. Der auf einem Ford Transit aufgebaute Wagen wurde von den Kameraden um Löschzugführer Martin Pätzold sehnlichst erwartet. Er ersetzt einen in die Jahre gekommenen und nicht mehr reparaturwürdigen VW Bus.

Das neue Fahrzeug ist vornehmlich zum Transport von Einsatzkräften gedacht – acht Kameraden finden darin Platz. Weiterhin kann es aber auch zur Führung von kleineren Einsatzlagen genutzt werden; entsprechende Kommunikationseinrichtungen sind in das Fahrzeug eingebaut worden.

 

Der Löschzug Valbert wiederum konnte am vergangenen Dienstag in Giengen/Binz beim Aufbauhersteller Ziegler ein neues Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF) 20 in Empfang nehmen. Das auf Mercedes Atego aufgebaute und mit 270 Diesel-PS motorisierte Fahrzeuge ist die klassische „eierlegende Wollmilchsau“ der Feuerwehr. So führt es für die Brandbekämpfung bereits 1.600 Liter Löschwasser sowie umfangreiches weiteres Equipment mit sich. Bereits auf der Anfahrt können sich die Kameraden im Fahrzeug mit schwerem Atemschutz ausrüsten, um an der Einsatzstelle keine wertvolle Zeit zu verlieren.

Neben der Beladung für Brandeinsätze befindet sich noch ein Vielzahl an feuerwehrtechnischem Gerät für die technische Hilfeleistung auf dem Fahrzeug. Verbaut sind unter anderem ein hydraulischer Rettungssatz (bestehend aus Rettungsschere und Spreizer), welcher zur Rettung von Personen aus verunfallten Fahrzeugwracks eingesetzt wird. Weiterhin hat eine Rettungslattform zur Rettung von verunfallten LKW-Fahrern seinen Platz gefunden.

Zugführer Christian Funke und sein Team sind derzeit dabei, die Kameraden in Sonderdiensten mit der neuen Technik vertraut zu machen. Im Einsatzfall muss schließlich jeder Handgriff sitzen.

 

Die Feuerwehr Meinerzhagen bedankt sich bei Rat und Verwaltung der Stadt für die erneut vorbildliche Zusammenarbeit bei der Beschaffung. Wir werden die Fahrzeuge nach ihrer offiziellen Übergabe hier weiter vorstellen – Sie dürfen gespannt sein.