Sturmtief “Burglind” hat seit den frühen Morgenstunden (Mittwoch, 03.01.2018) weite Teile von Nordrhein Westfalen und Deutschland fest im Griff. Die Feuerwehren befinden sich im Dauereinsatz. In Meinerzhagen ist die Feuerwehr vor allem in den Morgenstunden, teilweise mit allen vier Löschzügen, unterwegs um umgestürzte Bäume zu beseitigen.

Zu bisher insgesamt zwölf Einsätzen wurde die Feuerwehr Meinerzhagen bisher (Stand: 03.01.2018 / 16:30 Uhr) alarmiert. Von ca. 06:00 bis 10:00 Uhr morgens hatte das Sturmtief Burglind, ausgerechnet im Berufsverkehr, seine stärkste Phase über Meinerzhagen erreicht. Der durch die anhaltenden Regenfälle sehr aufgeweichte Boden bot vielen Bäumen nicht genug halt, sodass diese durch den Sturm umgeworfen wurden.

Den ersten Einsatz hatte um 06:17 Uhr der Löschzug IV Haustadt in der Ortschaft Haumchermühle. Hier knickte ein Baum, bedingt durch den Sturm, ab und landete auf der L593. Um kurz vor 07:00 Uhr wurden dann die Löschzüge I Stadtmitte, sowie der Löschzug II Valbert zu umgestürzten Bäumen in der Hahnenbecke bzw. in Worbscheid alarmiert. Die Löschgruppe Willertshagen wurde schließlich um 07:09 Uhr in die Straße “Zum Eickenhahn” alarmiert. Auch hier fiel ein Baum auf die Straße. Die Löschgruppe Lengelscheid wurde abschließend um 09:47 Uhr zu einem umgestürzten Baum in Werkshagen alarmiert. In Listringhausen wurde am Nachmittag durch einen umstürzenden Baum eine Telefonleitung beschädigt.

Zwischen diesen genannten Einsätze folgten Meldungen über umgestürzte Bäume teilweise im Minutentakt. Eine genaue Auflistung der Einsätze kann unserm Einsatztagebuch entnommen werden.

Bei den jeweiligen Einsatzlagen wurden die Bäume zügig mittels Kettensäge(n) zerteilt und die Äste von den Straßen entfernt, sodass der Straßenverkehr wieder ungehindert fließen konnte. Seit dem Mittag hat das Sturmtief zwar an Intensität verloren – trotzdem bleibt es sehr böig. Fußgänger sollten besonders auf herabfallende Äste oder Gegenstände achten. Die amtliche Warnung des deutschen Wetterdienstes vor Sturmböen bis zu 80 km/h besteht Stand jetzt bis zum morgigen Donnerstag um 02:00 Uhr.